Aktuell

Der illegale Schildpatt-Handel bedroht Meeresschildkröten in Vietnam und Indones
von HEST (15.3.2004, 11:38)


Ihr stabiler Rückenpanzer schützt die Echte Karettschild-kröte vor natürlichen Feinden. Ausgerechnet dieser Verteidigungsschild wird ihr jedoch zum Verhängnis. Der illegale Handel mit dem beliebten Schildpatt, das aus ihrem Panzer gewonnen wird, bringt diese Art an den Rand der Ausrottung. Anläßlich der Konferenz asiatischer Staaten zum Schutz der Meeresschildkröten (IOSEA) vom 16. bis 19. März in der thailändischen Hauptstadt Bangkok fordert der
WWF die Regierungen Indonesiens und Vietnams auf, den Schutz der Karettschildkröte zu verbessern und den illegalen Handel zu unterbinden.

Der WWF ist alarmiert über die Ergebnisse der Studien, die von TRAFFIC, dem gemeinsamen Artenschutzprogramms des WWF und der Weltnaturschutzunion IUCN, erstellt
wurden. Demnach führt der verbesserte gesetzliche Schutz der Meeresschildkröten und ihres Lebensraums in Indonesien bisher lediglich zu einer Verschiebung des Handels mit Schildpatt auf den Schwarzmarkt. Im Vietnam werden die von der dortigen Regierung getroffenen Schutzvorschriften sogar gänzlich ignoriert, der offene Handel mit Produkten aus Meereschildkröten blüht weiter. TRAFFIC fand Mitte 2002 in den wichtigsten Handelszentren Ha Tien, Ho Chi Minh Stadt und Vung Tau über 30.000
Schildpatt-Produkte.

„Ohne die konsequente Umsetzung der geltenden Schutzbestimmungen und einer verstärkten Kontrolle des illegalen Handels drohen die Echten Karettschildkröten von
den Küsten Indonesiens und Vietnams zu verschwinden“, warnt WWF-Artenschutzexperte Volker Homes. Der WWF fordert Indonesien auf, dem ISOEA-Abkommen beizutreten. Diesen Schritt hatte Vietnam bereits 2001 vollzogen. Die Umweltstiftung appelliert zudem an die Teilnehmer der IOSEA-Konferenz, gemeinsam gegen die Ausbeutung der
Meeresschildkröten vorzugehen.

Der Rohstoff Schildpatt wird in Ost- und Südostasien für die Herstellung von Schmuck, Brillen oder Kämmen genutzt. Der wichtigste Absatzmarkt ist Japan. Schildpatt wird aus dem ein bis drei Millimeter dicken und bis zu 90 cm langen
Rückenpanzer der Echten Karettschildkröte gewonnen. Schon im alten Ägypten, zur Zeit der Pharaonen, wurden kunsthandwerkliche Gegenstände aus der prächtig gemusterten Hornsubstanz hoch geschätzt. Die  arettschildkröte ist eine von sieben Meeresschildkrötenarten. Sie lebt vorwiegend in den warmen, tropischen
Meeresgegenden.


[1047x gelesen] [Artikel drucken]

Zum Seitenanfang

Hier könnte Dein Banner erscheinen!

 

 

Webmail
Kurspreise
Kurskalender
Veranstaltungen
Buddybörse
Flohmarkt
E-Cards
Newsletter
Mitglied werden
Galerien
Datenschutzerklärung


Login
Registrieren

Oktober, 2019

  So Mo Di Mi Do Fr Sa
   0102030405
 06070809101112
 13141516171819
 20212223242526
 2728293031  
        

Newsletter Abo

RSS feed

English Version
La version francais